Studie attestiert Smartmetern Gesundheitsverträglichkeit

Bei der diesjährigen Energiesparmesse haben sich erneut zahlreiche Kunden an unserem Messestand über das Thema AMIS Smart Metering der Netz OÖ informiert. Erfreulich ist das sehr positive Feedback – fast alle Kunden schätzen unsere neue Stromzähler- Technologie und die damit verbundenen neuen Dienste und Möglichkeiten sehr! Es gibt aber auch Bedenken und Sorgen zum neuen AMIS Smartmeter – welche wir sehr ernst nehmen. 

Das Thema elektromagnetische Strahlung im Zusammenhang mit Smartmetern ist sensibel und benötigt spezielles Expertenwissen. Zur Beantwortung der Frage der Gesundheitsverträglichkeit von Smart Metern hat Österreichs Energie (Interessensvertretung der österreichischen E-Wirtschaft) daher die Experten der Seibersdorf Labor GmbH mit ausführlichen Untersuchungen der elektrischen und magnetischen Immissionen an mehreren Messpunkten in Wohnhäusern und Mehrparteihäusern und der Erstellung einer diesbezüglichen Studie beauftragt.

Auf den Punkt gebracht kommt diese Studie zum Schluss, dass die von den Smart Metern verursachten maximal festgestellten Gesamtexpositionen unter 1% des in Österreich anzuwendenden Referenzwertes zum Schutz von Personen liegen und der Betrieb von PLC (Power Line Communication, Datenübertragung über das Starkstromnetz) zur Smart Meter Kommunikation gesundheitsverträglich ist. 

Die angeführte Studie sowie eine gut verständliche Kurzzusammenfassung finden Sie hier.