Stromrechnung mit AMIS Smart Metern

Stromrechnungen

AMIS Smart Metering bringt eine völlig neue Qualität bei den Stromrechnungen.

Diese setzen sich aus Energiekosten (Stromkosten), Kosten für Netzdienstleistungen (Netznutzungsentgelt, Netzverlustentgelt) sowie Beiträgen und Abgaben zusammen und werden auf Basis des jeweiligen Stromverbrauchs erstellt. Mit Jahreswechsel wird jedes Jahr eine Verordnung der Regulierungskommission der E-Control erlassen, mit der die Entgelte für die Systemnutzung neu festgesetzt werden. Aktuell ist dies die Systemnutzungsentgelte- Verordnung 2018 (SNE-VO 2018), in der unter anderem auch die Entgelte für die Netznutzung der Netzebene 7 in den jeweiligen Netzgebieten für das neue Jahr festgelegt werden. Diese neuen Preise müssen ab Jahresbeginn in den Stromrechnungen berücksichtigt werden.

Bei herkömmlichen Stromzählern ist es nicht möglich, den Energieverbrauch bis zum letzten Tag des abgelaufenen Jahres aller Kunden durch Ablesung zu erfassen, der Verbrauch muss daher aliquotiert werden. Bei Smartmetern erfolgt jedoch eine automatisierte und tägliche Fernablesung. Alle Kunden mit angebundenen AMIS Zählern (Ende Dezember 2017 waren das bereits mehr als 400.000 AMIS Smart Meter) erhalten damit eine stichtagsgenaue Abrechnung und können sicher sein, dass sie für jede verbrauchte Kilowattstunde die korrekten Netzdienstleistungs-Entgelte bezahlen, auch wenn sie nicht zum Jahreswechsel abgerechnet werden.

Unsere Kunden können sich freuen – mit der Digitalisierung des Zählerwesens profitieren sie von den Annehmlichkeiten durch die Automatisierung der Ablesung, der detaillierten und zeitnahen Information über ihren Stromverbrauch, von neuen Produkten und nicht zuletzt von stichtagsgenauen Stromrechnungen!