Datenschutz bei AMIS Stromzählern

datenschutz

Unsere Kunden können auch bei der neuen AMIS Zählertechnologie auf den Schutz ihrer Stromverbrauchs- Daten vertrauen.

In den laufenden Entwicklungen des AMIS Smartmetering Systems werden alle Aspekte, die den Datenschutz und die Datensicherheit betreffen, mitberücksichtigt und hierfür erforderliche Maßnahmen umgesetzt. Bei Österreichs Energie, der Interessensvertretung der österreichischen E-Wirtschaft, wurde von den Netzbetreibern in Zusammenarbeit mit Sicherheitsexperten für Informations- und Kommunikationstechnologie und Ministerien ein umfassender Maßnahmenkatalog zur Datensicherheit erarbeitet und abgestimmt. Dieser Katalog stellt die Grundlage für die Errichtung und den Betrieb von Smart Metering in Österreich dar.

Die Erhebung von Messdaten mit einem intelligenten AMIS Strommessgeräte unterliegt wie jede andere Datenanwendung den Rechtsvorschriften des Datenschutzgesetzes. Die Einhaltung wird durch den Netzbetreiber gewährleistet, der diese Verbrauchsdaten selbst auch nur für die gesetzlich definierten Zwecke heranziehen darf.

Er darf insbesondere Viertelstunden- Verbrauchswerte der Smartmeter nur aufgrund von gesetzlichen Verpflichtungen oder einer ausdrücklichen Zustimmung des Kunden auslesen und verarbeiten. Zugriff auf diese Daten hat primär der Kunde selbst über das Web-Portal. Für die Abrechnung und/oder die Anzeige im Portal werden die Daten an den jeweiligen Energielieferanten gesendet. Darüber hinaus entscheiden Kunden selbst, an wen Sie diese Daten weitergeben.