Die vollelektronischen AMIS Smart Meter messen den Stromverbrauch und weitere Werte im Detail und können diese für die Verwendung durch den Kunden am Display anzeigen. Nach den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen müssen die intelligenten Stromzähler aus Datenschutzgründen standardmäßig aber so parametriert werden, dass sie – wie die Ferrariszähler mit Rollenzählwerk – nur den aktuellen Zählerstand anzeigen.

Zur Ablesung des Displays muss keine Taste gedrückt werden, der Zähler zeigt im Intervall von 4 Sekunden abwechselnd die Informationen an, die der Kunde benötigt:

  • den aktuellen Zählerstand (bei Mehrtarif die Zählerstände der weiteren Tarifzählwerke)
  • die Kennung der Tarif-Parametrierung
  • die Kennung der Datenschutz-Parametrierung

Unsere Kunden können sich auf gesonderten Wunsch vom Netzbetreiber das Display von der Ferne auf erweitere Anzeige freischalten lassen. Der Aktivierungs-Wunsch ist telefonisch an das Customer Service der Netz Oberösterreich GmbH unter der Nummer +43 5 9070-19170 zu richten.

In der erweiterten Displayanzeige ist es möglich, sich per Tastendruck im Menü des Zählers verschieden Werte, wie z.B. die aktuelle Wirkleistung oder Viertelstundenwerte der letzten 60 Kalendertage anzeigen zu lassen (bei Opt-Out ist eine Anzeige nicht möglich, weil diese Werte nicht aufgezeichnet werden). Dabei muss jedoch berücksichtigt werden, dass bei einem Wohnungswechsel der Nachmieter keine Möglichkeit hat, auf Verbrauchsdaten des Vormieters zuzugreifen. Dies wird damit sichergestellt, dass das Display nach einem Wohnungswechsel erst nach 60 Tagen auf erweiterte Anzeige freigeschaltet werden kann.

Welche Daten in der erweiterten Anzeige noch angezeigt werden und wie die Menüführung funktioniert ist in der interaktiven Bedienungsanleitung AMIS unter www.netzgmbh.at/AMIS beschrieben.