Fernablesung und Fernbedienung von AMIS Stromzählern

Smart Meter werden eingeführt, um Kunden umfangreichere Services anbieten zu können (z.B. Darstellung der Verbrauchsdaten auf den WEB- Seiten, Kundenschnittstelle, …), um den Netzbetrieb zu optimieren (Förderung der Einspeisung dezentraler, volatiler Erzeugung, Glättung von Netzspitzen, …) und um Zählerprozesse automatisieren und damit optimieren zu können. Fernablesungen von Smart Metern werden im Wesentlichen deshalb durchgeführt, um
MEHR DAZU

Datenspeicherung in AMIS Stromzählern

Die Messung und Speicherung von Messdaten durch ein intelligentes Messgerät unterliegt wie jede andere Datenanwendung den Rechtsvorschriften des Datenschutzgesetzes 2000 (DSG 2000). Dieses regelt den Schutz personenbezogener Daten (all jene Angaben über Betroffene, deren Identität bestimmt oder bestimmbar ist) und die Zulässigkeit der Verwendung dieser Daten. Diese ist an bestimmte Grundsätze geknüpft, besonders an die
MEHR DAZU

AMIS Smart Meter Roll-Out Kirchdorf

Ende September 2016 wurde der AMIS Roll-Out im Bezirk Kirchdorf erfolgreich abgeschlossen – auf der Roll-Out Karte ist der Ausbau der einzelnen Gemeinden dargestellt. Insgesamt wurden in Kirchdorf 230 Trafostationen mit Datenkonzentratoren ausgerüstet, sowie 21.700 AMIS Stromzähler und 3.100 AMIS Lastschaltgeräte in Kundenanlagen installiert. Die Kirchdorfer und Kirchdorferinnen können ab sofort von den Vorteilen des
MEHR DAZU

Abrechnung von Mehrtarifen mit AMIS Smart Metern

Leistungsumfang Mehrtarife Mit herkömmlichen Stromzählern wurden zur Abrechnung von Mehrtarifen spezielle Strommessgeräte mit den jeweils benötigten Tarifregistern installiert und für die Erstellung der Jahresendabrechnung die Zählerstände der Tarifregister abgelesen. Smartmeter ermöglichen durch die Messung und Speicherung von 15 Minuten Lastprofilen eine wesentlich flexiblere Tarifgestaltung, sodass Lieferanten speziell auf die Bedürfnisse ihrer Kunden (gruppen) zugeschnittene Stromtarife
MEHR DAZU

Die häufigsten Fragen rund um AMIS Smart Metering

In naher Zukunft werden in allen österreichischen Haushalten Smartmeter eingeführt – im Netz OÖ ist geplant, bis Ende 2019 in 95% aller Haushalte AMIS Smart Meter zu installieren. Die Österreicher und Österreicherinnen müssen daher offen über den breiten Themenbereich der Stromzählung mit Smart Metering informiert werden, z.B. über die gesetzlichen Rahmenbedingungen, über Nutzen und Funktionsweise
MEHR DAZU

Aktueller Roll-Out Status bei Energie AG

Auf unserer Website finden Sie immer die aktuelle Karte, die zeigt, in welchen Gebieten der AMIS Roll-Out bereits erfolgt ist und in welchen Phasen der weitere Smartmeter Ausbau bis Ende 2019 geplant ist: zur Website Die ÖO Gemeinden sind in folgenden Farben dargestellt: Weiß: Versorgungsgebiet eines anderen Netzbetreibers Hellblau: Roll-Out im aktuellen Jahr geplant (2016) Mittelblau: Roll-Out
MEHR DAZU

AMIS Roll-Out überschreitet die 350.000er Grenze!

Der Smartmeter Roll-Out bei Energie AG verläuft weiterhin erfolgreich und plangemäß – und am 28. August 2016 wurde die 350.000er Grenze überschritten, also bereits 292.065 Stromzähler und 58.240 Lastschaltgeräte in Kundenanlagen installiert. Energie AG wird damit die IME-VO Vorgaben erfüllen und bis Ende 2017 mindestens 70% sowie bis Ende 2019 mindestens 95% aller Zählpunkte auf
MEHR DAZU

Verfügbarkeit der AMIS Smart Meter

Bei den automatisierten Smartmeter Prozessen (z.B. Ablesung, Wohnungswechsel) wird vorausgesetzt, dass diese zu 100% funktionieren. Das ist jedoch nicht selbstverständlich und auch nicht so einfach, weil für die Datenübertragung keine hochverfügbaren Leitungen wie z.B. Lichtwellenleiter eingesetzt werden können, sondern das Starkstrom- Niederspannungsnetz verwendet wird. Starkstromnetze wurden nicht für die Datenübertragung konzipiert und bieten daher keine
MEHR DAZU

Workflow für manuelle Metering- Prozesse

Mit Smart Metering werden zahlreiche Kundenprozesse, wie z.B. Ablesung, Tarif- und Wohnungswechsel als auch Einstellungsänderungen beim Zähler automatisiert. Bis es aber soweit ist, müssen die Smart Meter Endgeräte eingebaut und in Betrieb genommen werden. Zusätzlich ist es in Ausnahmefällen erforderlich, Geräte manuell zu bedienen. Für diese Montage- und Betriebsprozesse wird bei der Energie AG das
MEHR DAZU

AMIS Smart Metering Prozessautomatisierung

Mit AMIS werden wesentliche Metering- und Kundenprozesse direkt aus den jeweiligen Applikationszentralen automatisiert. Die Agents an den Arbeitsplätzen der jeweiligen Applikationszentralen führen die Prozesse aus, die an das AMIS Head End System (HES) weitergeleitet und automatisiert abgearbeitet werden. Das HES adressiert den betroffenen Datenkonzentrator in der Trafostation und nachfolgend das betroffene Endgerät (meist den AMIS
MEHR DAZU